Deutsche Bundesbahn - V 36
Hinweis
Die nachfolgende Liste enthält, dem Thema der Seite entsprechend, nur die in Kiel direkt für die DB gebauten V 36. Eine Gesamtübersicht aller Loks des Typs WR 360 C 14 sowie sämtlicher anderer als V 36 bei der DB eingereihten übrigen Maschinen steht bei rangierdiesel.de zur Verfügung.
Während des Zweiten Weltkrieges waren die Deutschen Werke Kiel (DWK) mit dem Bau eigener Loktypen für die Wehrmacht stark eingebunden, so dass sich diese Firma zunächst nicht am Bau des Einheitslokprogramms für die Wehrmacht beteiligte. Erst ab 1943 begann auch bei dem Kieler Hersteller der Bau der WR 360 C 14, als Produktionsmengen aus anderen Lokfabriken verlegt werden mussten. Von der 1943 begonnenen Serie von 20 Maschinen konnten durch DWK bis zum Ende des Krieges aber nur noch fünf Loks ausgeliefert werden.

Als nach dem Krieg Lokomotiven für die im Wiederaufbau befindliche Reichsbahn benötigt wurden, durften deutsche Lokomotivfabriken die bei ihnen vorhandenen bereits begonnenen Fahrzeuge fertigstellen. Während bei der inzwischen aus den DWK entstandenen HOLMAG zunächst fünf Loks gebaut wurden, lieferte die anschließend gegründete MaK im Jahr 1948 noch einmal acht Loks an die DB und eine weitere an die Deutsche Post. Diese Maschinen sind allesamt in der untenstehenden Liste enthalten.

Eine Lok dieser letzten Serie (die V 36 262) wurde erprobungshalber mit einem längeren Achsstand versehen und diente so als Prototyp für die später gebaute V 36.4.

Nach dem Krieg wurden die der Wehrmachts-Einheitslok WR 360 C 14 entsprechenden Maschinen je nach Motortyp als V 36.1 oder V 36.2 geführt, von denen nachfolgend aber nur die Kieler Maschinen aufgeführt sind, die direkt für die DB gebaut wurden. Eine Gesamtübersicht aller Loks des Typs WR 360 C 14 sowie sämtlicher als V 36 bei der DB eingereihten übrigen Maschinen steht bei rangierdiesel.de zur Verfügung.

Die Baureihe V 36 leistete vor allem in den ersten Nachkriegsjahren wertvolle Wiederaufbauhilfe im gesamten Bundesgebiet. Neben Rangier- und leichten Güterverkehrsaufgaben wurden sie auch im Personenzugdienst (Fehmarn, Wuppertal) und teils sogar im Wendezugdienst mit Beiwagen verwendet. Nach dem Erscheinen der Köf III und der V 60 wanderten die Loks vor allem in den Bauzugdienst und Werkverschub ab, wo die Loks noch bis in die 1970er-Jahre regelmäßig anzutreffen waren. Zum 1. Januar 1968 wurden die V 36 generell in die Baureihe 236 umgezeichnet. Letzte aktive DB-Lok war 236 253, die am 22.08.1981 ausgemustert wurde. Einige dieser Maschinen wurden an Privat- und Museumsbahnen verkauft und haben dort teilweise bis heute überlebt.

Typenzeichnung

Typenzeichnung V 36 262 (Prototyp für V 36.4)

Lieferliste
HOLMAG 2006 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 150" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
HOLMAG 2007 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 251" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden   Fahrzeug wurde verschrottet
HOLMAG 2008 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 252" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
Holmag 2009 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 253" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
HOLMAG 2010 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 254"       Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2011 1947 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 256" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MaK 2012 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 255" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
MAK 2013 1948 WR 360 C14 C-dh DBP "1" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2014 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 257"       Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2015 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 258" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2016 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 259" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2017 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 260" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2018 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 261" Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MAK 2019 1948 WR 360 C14 C-dh DRB "V 36 262" Foto(s) vorhanden      

© Copyright 2004-2017 by loks-aus-kiel.de