Deutsche Bundesbahn - V 100.10 / 211

Nachdem die V65 die in sie gesteckten Erwartungen nicht voll erfüllen konnte und bei der DB inzwischen mit der V200 einige Erfahrungen mit Drehgestelloks mit Kraftübertragung über Gelenkwellen gemacht wurden, entschied man sich, für den Nebenbahn- und leichten Hauptbahndienst eine neue Loktype zu entwickeln.

In Zusammenarbeit von MaK und dem BZA München der Deutschen Bundesbahn wurde eine dieselhydraulische Lok mit 1100 PS Motorleistung, Dampfheizung und Mittelführerstand entwickelt. Die Probelok V100 000, die später von der DB als V100 007 übernommen wurde, wurde von MaK unter Verwendung zahlreicher Zulieferteile anderer Hersteller gebaut. Anschließend erfolgte die Erprobung im Raum München, bevor eine Vorserie von sechs Lokomotiven bestellt wurde.

Bei den ab 1961 gelieferten Serienloks wurden noch einige Details verändert. Äußerlich auffällig war der Einbau von getrennten Front- und Rücklichtern, bedeutsamer war aber die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit von 90 auf 100 km/h. Bei MaK wurden die Serienmaschinen unter folgenden Fabriknummern gefertigt:

Fabriknummer / Erste DB-Nummer / UIC-Nummer

1000026 - 1000131 / V 100 1008 - V 100 1113 / 211 008 - 211 113

Neben MaK wurden die Loks bei Henschel, Deutz (je 55), Krupp, Krauss-Maffei (je 50) und Jung (47) gebaut. Einen kleinen Beitrag von zwölf Exemplaren leistete ferner die Maschinenfabrik Esslingen.

Nachdem sie sich viele Jahre im Einsatz vor Güter- und Personenzügen bewährt hat, ging die Zeit der V100.10 Anfang des neuen Jahrtausends dem Ende entgegen. Einige Loks fanden eine neue Heimat bei Privat- und Museumsbahnen.

Nicht unerwähnt soll hier die V100 1006 bleiben, die mit einem 1350 PS starken Motor ausgerüstet wurde und so als Prototyp für die V100.20 diente. Aus diesem Grund wurde sie auch umgezeichnet zur 212 001.


Technische Daten
Spurweite1435 mm
AchsfolgeB´B´
Länge über Puffer12100 mm
Drehzapfenabstand6000 mm
Drehgestellachsstand2200 mm
größte Breite3115 mm
größte Höhe über Schienenoberkante4275 mm
Raddurchmesser neu950 mm
kleinster befahrbarer Gleisbogen100 m
Dienstgewicht62 t
DieselmotorL12V18/21MD650/1BMB820Bb 
DieselmotorherstellerMANMaybachDaimler-Benz 
Dieselmotorleistung1100 PS
(810 kW)
1200 PS
(884 kW)
1140 PS
(839 kW)
1350 PS
(994 kW)
Dieselmotordrehzahl1500 1/min
GetriebeL216rs
GetriebeherstellerVoith
Höchstgeschwindigkeit100 km/h
Kraftstoffvorrat2270 l
Baujahre1958 - 19631959
gebaute Stückzahl2931

© Copyright 2004-2017 by loks-aus-kiel.de