DWK - Triebwagen - Erste Schritte

Schon frühzeitig machte DWK Werbung für seine neue Triebwagen. Im Mai 1921 wurde bereits ein Aufsatz verbreitet, der Fahrzeugzeichnungen von vier Grundtypen beinhaltete, die als "Modell 1" bis "Modell 4" bezeichnet wurden. Zu diesem Zeitpunkt müssen die ersten beiden DWK-Triebwagen mit den Fabriknummern 1 und 2 bereits fertiggestellt worden sein, sie entsprachen den Modellen 1 und 2.

Noch 1921 werden die Bezeichnungen geändert und römische Ziffern für die Typen eingeführt. Das Wort "Modell" wird fortan nicht mehr verwendet. Die Fahrzeugskizzen bleiben im Wesentlichen aber gleich, von kleineren Abweichungen einmal abgesehen, auf die im Detail noch bei den einzelnen Typen eingegangen wird. Gleichzeitig werden die beiden weiteren Vorausfahrzeuge, ursprünglich als "Modell 3" bezeichnet, fertiggestellt.

Der erste Wagen wurde noch, entsprechend den ersten Zeichnungen, mit Mitteltür ausgeführt. Er dient DWK später noch mehrmals als Versuchsobjekt für Umbauten. So verliert er 1924 beispielsweise seine "Spitzmaus"-Fronten, als die neue Kopfform des "Kommißbrotes" getestet wurde.


Lieferliste
DWK 1 1921 1 (1A)'(A1)'-bm LESM "1"        
DWK 2 1921 2 A1-bm HAJ       Verbleib ist unbekannt
DWK 3 1921 3 A1-bm GWSM "1"       Fahrzeug wurde verschrottet
DWK 4 1921 3 A1-bm GWSM "2"       Fahrzeug wurde verschrottet

© Copyright 2004-2017 by loks-aus-kiel.de