Über diese Seite

Zum 01.07.2004 ging die Seite www.lok-aus-kiel.de online. Die Ausgangsbasis dieser Seite bildete die frühere Internetpräsenz von Gunnar Meisner, die sich erstmalig und umfassend mit den in Kiel gebauten Lokomotiven beschäftigte. Ergänzend zu dem früheren Auftritt wird mit der neuen Seite aber auch jede einzelne Maschine im Detail dargestellt und – soweit möglich - bebildert. Für mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge sind heute bereits Bilder online.

Die Daten der einzelnen Fahrzeuge und die dazugehörigen Bilder sind in einer zentralen Datenbank gespeichert (lok-datenbank.de). Diese Daten finden auch auf anderen Homepages Verwendung, so dass eine doppelte (redundante) Datenpflege entfällt. Als Beispiel sei die Seite v100.de von Karl Arne Richter genannt. Nahezu die Hälfte aller gebauten V 100 (West) stammt von MaK. Dem entsprechend sind die Daten dieser Loks einschließlich der Fotos auf beiden Homepages zu finden. Weitere Schnittmengen finden sich aber auch auf den Webseiten rangierdiesel.de oder inselbahn.de sowie weitere geplante Projekte, für die gleiches gilt.

Am 01.07.2006, also zwei Jahre nach dem Start, erfolgte eine Generalüberholung der Seite (Relaunch), bei der wir die Skripte vollkommen überarbeitet und verbessert haben. Auch inhaltlich haben wir viele umfangreiche Erweiterungen vorgenommen. Im Einzelnen sind folgende Punkte zu nennen:

  • Überarbeitung des Layouts
  • Schnelle Suche mit größerer Zahl von Suchergebnissen
  • Überarbeitung aller Texte und Datentabellen (Typenbeschreibungen)
  • Umfangreiche Einzeldarstellung der aktuellen Typen G 1206, G 1700 BB und G 2000 BB
  • Erstmalige strukturierte Darstellung des Produktionsprogrammes von DWK

Zum 13.04.2007 erfolgte eine weitere Generalüberholung der Seite (Relaunch). Diesesmal wurden nur kleinere optische Änderungen vorgenommen, jedoch die Hintergrundprogrammierung nochmals auf einen vollständig neuen Stand gebracht. Einerseits ist die Seite nun nahezu vollständig den aktuellsten Entwicklungstandards für Webseiten angepasst (nahezu vollständiger Aufbau des Layouts durch Cascading Style Sheets (CSS). Desweiteren wurde die Logik in den PHP-Scripten vollständig herausgelöst und in eine sogenannte API (Application Programming Interface) überführt. Dies ermöglicht uns im Rahmen des lok-datenbank.de-Konzeptes noch flexibler und schneller Änderungen an allen angeschlossenen Webseiten durchzuführen. Ausserdem bekommen die Betreiber der Webseiten so die Möglichkeit, mit einfachen Befehlen selbst die Seiten weiterzuentwickeln.

Zum 11.03.2010 wurde das Layout auf ein größeres Format umgestellt. Die bisherige Optimierung der Webseite auf eine Bildschirmauflösung von 800x600 Pixeln wurde auf den aktuellen Standard von 1024x768 Pixeln angepasst. Neben einigen kleineren technischen Überarbeitungen und Erweiterungen, werden seit diesem Zeitpunkt die Fotos ebenfalls (insofern vorhanden) statt wie bisher mit 525x350 Pixeln nun mit 750x500 Pixeln angezeigt.


Was wir wollen

Auf dieser Seite möchten wir Sie mit Informationen rund um die Lokomotiven und Triebwagen aus Kieler Produktion versorgen. Hier finden Sie Daten und Bilder zu allen Fahrzeugen von DWK über MaK und Vossloh Locomotives GmbH bis zur Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH. Diese Darstellung erfolgt neutral und unabhängig von den Herstellern.

Diese Seite ist keine offizielle Seite einer der hier genannten Firmen, sondern ein rein privat organisiertes Projekt.

Die Pflege der Seiten erfolgt ehrenamtlich in der Freizeit der vier Redakteure, die beruflich allesamt nicht mit dem Eisenbahnwesen verbunden sind. Dementsprechend kann es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Daten kommen.

Um die Seiten aber dennoch aktuell zu halten, sind wir jederzeit auf die Unterstützung aus der Leserschaft angewiesen. Auch freuen wir uns über Bildeinsendungen – gerade zu Fahrzeugen, bei denen uns entsprechende Aufnahmen noch nicht vorliegen. Aus der Einsendung von Text- oder Bildmaterial kann aber kein Recht auf Veröffentlichung abgeleitet werden.

Dank gebührt allen Fotografen, Info-Lieferanten und Autoren, die uns selbstlos in dieser Arbeit, die letztlich allen interessierten Eisenbahnfreunden unentgeltlich zur Verfügung steht, unterstützen. Wir freuen uns über jeden Schnipsel, jede Einsendung, jeden Tipp oder Hinweis! Danke Euch allen.


Und ganz wichtig: Was wir nicht wollen

„Ein Anspruchsdenken seitens der Leserschaft wird nicht unterstützt.“ Diesem anfangs vielleicht merkwürdig klingenden Satz liegt eine tiefe Bedeutung zugrunde, die jeder Internet-Seitenbetreiber kennen dürfte. Man brütet oft monatelang über einer möglichst sinnvollen und übersichtlichen Seitenstruktur, schlägt sich Nächte mit Layouts um die Ohren, trifft sich regelmäßig in der Gruppe zur Abstimmung von Formulierungen und um die Seite technisch so zu gestalten, dass auch der User mit dem langsamsten Modem und dem altmodischsten Browser noch eine flotte und vernünftige Darstellung am Bildschirm bekommt.

Gedankt wird es in schönen Abständen mit oftmals mit nicht immer freundliche Mails mit Inhalten wie „Ich habe gestern XYZ geschickt, warum habe ich noch keine Antwort?“ oder gar anonymen Gästebucheinträgen, die sich über unsere „Nachlässigkeiten“ beschweren, wenn eine Aktualisierung nicht sofort erfolgt. Das ist extrem frustrierend.

Wir lehnen es ab, uns von außen unter Druck setzen zu lassen. Diesen bauen wir schon selbst auf, da wir an der Richtigkeit der Inhalte und der Aktualität der Seite selbst interessiert sind und nach und nach sämtliche verfügbare Literatur und Primärquellen durchforsten – ein Unterfangen, dass noch für viele Jahre Recherchearbeit sorgen wird. Auch die Darstellung der Daten ist das Ergebnis von mehrjähriger durchdachter Planung (!) und wird laufend verbessert.

Leute, wir sitzen nicht im achtstöckigen Loks-aus-Kiel-Hochhaus (ja, wir haben bereits Bewerbungen erhalten!) und ergänzen rund um die Uhr Daten, sondern haben Familie, Jobs, viele weitere Hobbies außerhalb der Eisenbahn und zahlreiche weitere Verpflichtungen. Auch bei uns hat ein Tag nur 24 Stunden. Von daher kann es vorkommen, dass wir nicht sofort auf Mails antworten können. Auch eingesandte Fotos werden in den seltensten Fällen bereits am darauffolgenden Tag veröffentlicht, da wir je nach Aktualität und Verfügbarkeit immer für ein paar Tage im Voraus planen müssen und die Bilder in eine Warteschleife geben.


Bitte unterstützt uns!

Auch für die kommenden Jahre haben wir uns viel vorgenommen, um dieses Informationsportal weiter auszubauen und die Lokomotivdaten so exakt wie möglich zu präsentieren. Gleichzeitig kommen wir unserem Ziel, die Loks aus Kiel mit Fotos umfassend zu portraitieren, täglich ein Stückchen näher. Wir freuen uns immer über eine Resonanz aus der Leserschaft, die z.B. in unserem Gästebuch ihren Niederschlag finden sollte.

Das Team von www.loks-aus-kiel.de:

Patrick Böttger – Patrick Paulsen – Andreas Kabelitz – Malte Werning


© Copyright 2004-2017 by loks-aus-kiel.de